Ma 2020. August 15, Samstag, Mária napja van.

Főoldal Warum Lehmbau?

Wie wird die Lehmwand gebaut?

Der Baustoff ist die natürliche Lehm und Stroh.  Während der Bauarbeiten machen wir keinen Lehmziegel, sondern wir arbeiten einfach mit dem Schlamm, und muss  es als folgendes vorstellen: also die ungarische Bautechnologie ist mehr einfacher als alle andere. Es ist eine ganz archaische Arbeitsweise, ganz traditionelle und natürliche Bautechnologie. Es wurde klassisch genauso gebaut, wie im Mittelalter oder in den Antiken oder vor tausend Jahren. Der Lehm wurde von Wasser, Ton und aus Stroh hergestellt. In einem vier- fünf Meter breiten und fünfzig Zentimeter tiefen Beet wurde eine Masse ganz einfach mit Treten zusammengemischt.  Hier in diesem Beet soll die Masse par Tage ruhen, wenn die Lehmmasse (der Schlamm) sozusagen  „aufgegangen” ist kann man den Wandbau anfangen.

Diese ca. 60 Zentimeter breiten äußeren Wände werden in drei Phasen gebaut. Zwischen je Phase muss wegen Austrocknung der Wände zwei Wochen Pause halten. Die erste und zweite Phase: Der Lehm wird auf Schichten aufeinander gebaut. Einfach mit Handarbeit, mit Hilfe der Gabel und der Schaufel. Das ist die größte Arbeitsphase, danach werden die Wände auf endgültige Form abgeschmirgelt.

Die Lehmwand hat gute akustische -und Wärmedämmungfähigketien. Enthält nur natürliche Stoffe (Ton, Wasser, Stroh), deshalb ist sie sehr gesund und dank die Auslüftung der Wände hat ein Lehmhaus eine konstante Luftfeuchtigkeit. Die Herstellung der Lehmwand ist viel billiger als die Herstellung der Beton- oder Steinwand, weil die Lehmwand keine spezielle/teure Bausoffen enthält. Aber ihre Haltbarkeit ist viel besser. Heutzutage wird ein Lehmhaus auf Betonfundament mit Isolierung gebaut.

Der Lehmbau verbindet den natürlichen Volksbau mit der nachhaltigen Architektur und mit den Lösungen der nachhaltigen Selbstversorgung.

WICHTIG

Möglich, auf Betonfundament mit Isolierung bauen.

Stahlbetonring kann daraus gemacht werden.

Alle Verputzungsweise möglich: wie zum Beispiel: Kalk oder klassisches Kleben, Befestigung.

Vergessen sie die alte Stereotypen, wie zum Bespiel: schmutzig, nicht komfortabel.

Bewertungen

"Unser Sohn Gergő wurde von der Allergie geheilt, seit dem wir in unserem neuen Lehmhaus eingezogen sind."

Tímea Tabányi, Pánd

Welches Merkmal des Lehmhauses gefällt Ihnen am meisten?

Die Wände atmen sich zusammen mit Ihnen

Im Winter warm, im Sommer kühl

Schutz gegen die gefährliche UV Strahlung

100 Prozent natürlich

Leicht kombinierbar mit modernen Baustoffen